Entspannen, © Niederösterreich-Werbung/Andreas Jakwerth

Arterielle Verschlusskrankheit (Schaufensterkrankheit)

Gesundheitsresort Königsberg Bad Schönau | VitalZeit Hotel Weber

Unter der arteriellen Verschlusskrankheit versteht man eine Störung der arteriellen Durchblutung der Beine und Füße, die zu Beginn beschwerdefrei sein kann.

Im Verlauf treten Schmerzen und ein Kältegefühl in den Extremitäten auf. Die arterielle Verschlusskrankheit wird in vier Stadien eingeteilt, wobei sich im Stadium 2 das typische Bild des Schaufenstergangs – häufiges Stehenbleiben bedingt durch Schmerzen – zeigt. Stadium 3 ist durch Ruheschmerz gekennzeichnet, das Stadium 4 weist Nekrosen (Absterben von Gewebe) und Gangrän (Gewebeuntergang durch Mangelversorgung) der betroffenen Region auf.

Mehr zu Gefäßerkrankungen