Sportlich auf zwei Rädern

Welche positiven Auswirkungen Radfahren auf unsere Gesundheit hat

Radfahren ist gesund und für jede Altersgruppe geeignet. Es stärkt die Muskulatur und schont gleichzeitig die Gelenke. Außerdem werden das Herz-Kreislauf-System und die Ausdauer trainiert. Beim Radeln werden übrigens Gelenke, Bänder und Sehnen weniger strapaziert als beispielsweise beim Joggen oder Fußballspielen. Als Radfahrer profitieren Sie aber nicht nur von den positiven Effekten auf Ihre Gesundheit. Beim Tausch gegen das Auto tun Sie auch dem Klima etwas Gutes.

Wie mit dem Radfahren beginnen?

Bevor aktiv mit dem Training begonnen wird, ist es ratsam, einen ärztlichen Check beim Sportmediziner durchführen zu lassen. Dieser kann feststellen, ob eventuelle Ausschlusskriterien (z. B. Probleme mit dem Bewegungsapparat oder der Lunge) vorliegen und den optimalen individuellen Trainingspuls bestimmen.

Nach dem körperlichen Check sollte unbedingt auch das Fahrrad zur Begutachtung gebracht werden. Lassen Sie sich vom Experten den richtigen Sitz des Helmes und den Zweck von Funktionswäsche erklären.

Beim Radfahren selbst ist es dann um einiges effektiver für die Fitness, wenn Sie einen leichteren Gang einlegen und kontinuierlich treten. Viele Menschen machen den Fehler, Tempo mit einem schweren Gang einzulegen, zu rollen und ab und an zu treten – das ist für Gelenke und Ausdauer nicht ideal.

Ein weiterer Tipp: Mit der richtigen Einstellung der Lenker- und Sattelhöhe vermeiden Sie Schmerzen im Nacken und kribbelnde Handgelenke.

Die passende Bekleidung

Für den persönlichen Schutz unerlässlich ist der Fahrradhelm mit der richtigen Passform. Beim Kauf empfiehlt es sich auf jeden Fall auf das Prüfsiegel zu achten. Die Kleidung sollte atmungsaktiv sein, da ein Hitzestau dadurch vermieden wird und die Kleidung schneller trocknet. Radhosen haben zudem den Vorteil, dass sie eine wattierte Einlage haben und das Gesäß gepolstert ist.

Fit mit dem bike

Radfahren trainiert nicht nur die Ausdauer, sondern hat darüber hinaus noch einige positive Effekte für unsere Gesundheit:

  • Das Herz-Kreislauf-System wird kontinuierlich gefordert, dadurch wird das Herz mit der Zeit effektiver und leistungsfähiger
  • Radfahren entlastet die Gelenke und kräftigt die Rückenmuskulatur
  • Die Lunge wird gleichmäßig mit Sauerstoff versorgt und die Atemmuskulatur dadurch gekräftigt
  • Regelmäßiges Radfahren trainiert die Ausdauer und Muskulatur