Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind Todesursache Nummer 1 in der modernen Leistungsgesellschaft!

Genau genommen handelt es sich dabei um eine große Gruppe von Krankheitsbildern zusammengefasst, die sowohl das Herz, als auch sämtliche Gefäße des Körpers – wie z.B. Venen und Arterien – betreffen. Neben Herzinfarkt und Schlaganfall zählen auch Angina Pectoris, Arteriosklerose, Bluthochdruck, erhöhte Cholesterinwerte und andere erhöhte Blutfette, Herzrhythmusstörungen und Herzklappenfehler zu häufigen Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Die rechtzeitige Erkennung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen ist von entscheidender Bedeutung für eine erfolgreiche Therapie.

Was geschieht bei…

Die Herzkranzgefäße umgeben das Herz, um es mit Blut und Sauerstoff zu versorgen. Wird eines dieser Gefäße durch ein Blutgerinnsel verstopft, ist die Blutversorgung des Herzmuskels unterbrochen: Es entsteht eine Angina Pectoris oder ein Herzinfarkt. Ein Schlaganfall ist die Folge einer plötzlichen Durchblutungsstörung oder Blutung im Gehirn. Beim Bluthochdruck herrscht in den Blutgefäßen und Herzkammern ein erhöhter Druck. Das belastet das Herz und die Gefäße und es drohen Folgeerkrankungen wie Schlaganfall oder Herzinfarkt. Bei Herzrhythmusstörungen schlägt das Herz schneller oder langsamer als normal oder in unregelmäßigem Rhythmus. Herzklappenfehler sind Funktionsstörungen der Herzklappen, die wie Ventile funktionieren und dafür sorgen, dass das Blut im Herzen in die richtige Richtung strömt. Beim Herzklappenfehler sind die Klappen entweder verengt (Klappenstenose) oder sie schließen nicht mehr richtig (Klappeninsuffizienz).

Woran krankt das Herz?

Die Ursachen einer Herz-Kreislauf-Erkrankung sind vielfältig und komplex. Zum einen gibt es eine ganze Reihe von genetischen Faktoren. Dazu gehören beispielsweise Stoffwechselstörungen wie Diabetes oder erhöhte Cholesterinwerte durch Familiäre Hypercholesterinämie, die unbehandelt zu einer fortschreitenden Arterienverkalkung (Arteriosklerose) der Herzkranzgefäße führen können. Diese werden im Laufe der Zeit durch fetthaltige Ablagerungen (Plaques) verengt oder blockiert. Starke Verengungen verlangsamen den Blutfluss und führen zu einer Unterversorgung des Herzmuskels mit Sauerstoff und Nährstoffen. Aber auch Stress, Rauchen, Medikamente, physische und psychische Belastungen, mangelnde Bewegung sowie eine ungesunde Ernährung spielen eine große Rolle bei der Entstehung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Mehr Lebensqualität durch ein gesundes Herz

Eine Änderung des Lebensstils ist daher angebracht und kann gelernt werden, denn ausreichend Bewegung und gesunde Ernährungsweise kann in Kombination mit der optimalen Medikation Jahre des Lebens retten. Ein Gesundheitszentrum, das sich der Behandlung und Vorsorge von Herz-Kreislauf-Erkrankungen verschrieben hat, ist beispielsweise das Herz-Kreislauf-Zentrum Groß Gerungs im Waldviertel.